SOLIDARITY4ALL – GEGEN AUSGRENZUNG UND ABSCHIEBELAGER!

s4all-banner

Vom 04. bis zum 07. August wird in Bamberg das Solidarity4all-Protestcamp stattfinden, welches sich gegen das so genannte “Ankunfts- und Rückführungszentrum“ in Bamberg (ARE2) richtet, und generell gegen die menschenverachtende Abschiebepraxis Deutschlands und der EU.

Im ARE2 kommt es regelmäßig zu Verletzung der Menschenrechte, ärztliche Anordnungen werden missachtet, und das ganze Lager ist auf Abschreckung und eine möglichst unbehagliche Atmosphäre ausgerichtet. Inzwischen gibt es auch eine immer weiter wachsende mediale Präsenz der unhaltbaren Missstände.

Aus dem Aufruf:

„Flüchtlinge willkommen“ hieß es im Sommer letzten Jahres. Seither ist viel passiert: Asylgesetze wurden in Deutschland und EU-weit massiv verschärft, rassistische Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte nahmen zu, die europäische Abschottungspolitik erreichte mit dem EU-Flüchtlingsdeal mit der Türkei einen neuen Höhepunkt.
Die zunehmende Brutalität der Ausgrenzungs- und Abschiebepolitik bekommen Geflüchtete nicht nur an den EU-Außengrenzen zu spüren, sondern auch in Deutschland.

Im September 2015 wurden  in Bayern zwei so genannte Ankunfts- und Rückführungszentren (ARE) eröffnet – in Manching/Ingolstadt und in Bamberg. Die Menschen in den Lagern werden marginalisiert, entrechtet und abgeschoben. Wir wollen unserer Solidarität mit Geflüchteten öffentlich Ausdruck verleihen. Im Sommer tragen wir unseren Protest auf die Straße- mit einem Camp in Bamberg. […]

Unser gemeinsamer Protest richtet sich: 

  • gegen die Verschärfung des Asylrechts (Asylpaket I und II) und die staatliche Entrechtung von Geflüchteten
  • gegen alle Abschiebungen, immer und überall
  • gegen die Logik sicherer Herkunftsstaaten und Asyl-Schnellverfahren
  • gegen die Diffamierung und Hetze gegenüber Menschen, denen als sog. Wirtschaftsflüchtlinge ein Bleiberecht in Deutschland abgesprochen wird
  • gegen die Einteilung von Geflüchteten in Menschen mit und ohne Bleibeperspektive;
  • gegen rassistische Hetze, Rechtspopulismus und Angriffe auf Migrant*innen
  • gegen die Ausgrenzung von Migrant*innen durch die Mehrheitsgesellschaft
  • gegen Grenzen, gegen die Festung Europa und gegen deutsche und europäische Migrationspolitik, die auf Abschreckung und Abschottung zielt!

Für eine offene und solidarische Gesellschaft!

Wir wollen im August ein klares Zeichen gegen alle Praktiken der Isolation, Entrechtung und Ausgrenzung setzen und laden ein, sich am Protestcamp zu beteiligen!

Direkt vor der ARE in Bamberg wollen wir vom 4.-7. August 2016 präsent sein, in Kontakt mit den Betroffenen treten, Solidarität zeigen und ein starkes, politisches Zeichen setzen! Durch Konzerte, Workshops, zusammen kochen, feiern und zelten, Rechtsberatung für die Betroffenen und unseren gemeinsamen Protest wollen wir die Ausgrenzung und Isolation durchbrechen und das Projekt einer solidarischen Gesellschaft für alle Menschen praktisch angehen.
Wir wollen gemeinsam diskutieren, demonstrieren, mit vielfältigen Aktionen auf die Situation der Menschen im Sonderlager aufmerksam machen und mit ihnen gemeinsam gegen rassistische Ausgrenzung und Abschiebung kämpfen!

Kommt im Sommer mit uns nach Bamberg – gegen Rassismus, für grenzenlose Solidarität!

Der gesamte Aufruf ist hier zu finden: http://protestcamp-bamberg.antira.info/2016/06/01/aufruf-protestcamp-bamberg-4-7-august-2016/.

Weitere Infos gibts hier http://protestcamp-bamberg.antira.info/ und auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/protestcampbamberg. Kontakt lässt sich über die eMail-Adresse solidarity4all@antira.info herstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s